Chloe aus „The Circle“ enthüllt, wo sie und Mitchell stehen, nachdem ihre Freundschaft romantisch geworden ist

Der Reality-Star unterhielt sich mitKosmopolitischüber dieses wilde Finale.



[Es gibt Spoiler für das Finale der zweiten Staffel vonDer Kreis. Wenn Sie das Finale noch nicht gesehen haben, kommen Sie später zu diesem Interview zurück!]



Chloe Veitch ging in diese Staffel vonDer Kreiszu wissen, dass sie die Seltsame war. Als Netflix sie mit der Gelegenheit ansprach, dachte sie nicht einmal daran, sie abzulehnen. Aber sie war die einzige Britin in der ansonsten rein amerikanischen Show, sie war zuvor in einer anderen Netflix-Reality-Show (Zu heiß zum Anfassen),und sie konnte sich nicht entscheiden, ob sie beides benachteiligen würde. Sie ging als sie selbst ins Spiel und landete mit Charme auf dem zweiten Platz.

Kosmopolitischsprach mit Chloe über ihre Strategie für das Spiel, ihren Schock über die Enthüllung von Deleesa St. Agathe und wie ihre Beziehung zu Mitchell Eason jetzt aussieht.

Wie denkst du, auf?Zu heiß zum Anfassenbereitete dich darauf vorDer Kreis? Es sind wirklich unterschiedliche Shows.



Ich glaube, es hat mir das Selbstvertrauen gegeben, ich selbst zu sein. Die unglaubliche Resonanz, die ich von meinen Fans bekommen habeZu heiß zum AnfassenNachdem ich es gesehen hatte, wollte ich nur noch mehr ich selbst sein. ich habe mich nicht zurückgehalten. Ich war zu 100 Prozent echt. Ich rülpste sogar in der Show.

Verwandte Geschichte

Ihre Strategie schien anfangs darin zu bestehen, sich mit Männern zu verbünden, aber am engsten waren Sie mit zwei schwulen Männern verbunden. Haben Sie darüber nachgedacht?

Ich glaube nicht, dass ich mit dem Wissen reingegangen bin, dass ich mit den Jungs flirten und Gefühle fangen würde. Ich wusste, dass ich, wenn ich reingehe, eine kokette Persönlichkeit habe. Und ich wusste, dass ich als solche gebrandmarkt werden würde, weil ich mit Männern umgehe. Ich bin sehr offen, sehr konfrontativ. Wenn ich Lust auf einen Kerl habe, wird er definitiv erzählt. Aber in Bezug auf Courtney Linsen und Lee Swift denke ich, es liegt einfach daran, dass ihre Stimmung so ansteckend ist.



Alle teilten mit, was sie mit dem Preisgeld machen würden, und du hast die Wohltätigkeitsarbeit deines Vaters erwähnt und deinem Bruder ein Auto gekauft. Haben Sie gezögert, das zu teilen?

Ich wollte der Welt meine andere Seite zeigen. Ich habe früher in einem Chipladen gearbeitet. Ich habe alle meine Schulnoten nicht bestanden. Ich bin nicht in einem Herrenhaus aufgewachsen, sondern in einer Sozialsiedlung. Mein Vater litt unter Sucht und es sind so viele Dinge in meinem Leben passiert, die zu dem passten, was ich jetzt bin. Wenn ich gefragt werde: Was machst du mit dem Geld? Ich muss nur sagen: Weißt du was? Ich würde meiner Familie helfen.

Du hast den zweiten Platz in der Show erreicht. Hätten Sie rückblickend etwas anders gemacht?



Um ehrlich zu sein, es bringt mich um, denn wenn ich Trevor am Abend zuvor so gewählt hätte, wie ich es wollte, hätte ich gewonnen [lacht]. Weil Mitchell nach Hause geschickt wurde, weil ich taktisch gewählt habe, habe ich einen Verbündeten verloren. Aber ich musste meinem Bauchgefühl folgen,Wenn jemand gewinnt und ich es nicht bin, wer soll es sein?Und es war Trevor.

Wo war dein Kopf, als Trevor ins Finale ging? Sie standen sich sehr nahe, aber Trevor war eigentlich Deleesa.

Ich habe mir gerade vorgestellt, wie Trevor durch die Tür geht, ein 6' großer Brocken, und ich springe, schreie, wirklich glücklich und aufgeregt, dass er es ist. Aber das hat natürlich nicht so geklappt, wie ich es wollte. Ich bin kein wütender Mensch. Es war irgendwie lächerlich, weil ich dachte,Was dachte ich, würde passieren? Ich bin in einem verdammten Spiel für Welse.

der kreis chloe veitch und deleesa st agathe in Staffel 2 des Kreises Netflix

EigentlichLiebewie das ausgegangen ist. Männer kommen und gehen, aber ich sah zu und dachte, du hättest vielleicht eine Freundin fürs Leben.

Genau das haben ich und sie gesagt. Wir reden ziemlich viel und sie sagte zu mir, ich bin froh, dass ich es war, denn Typen kommen und gehen und du hast mich für immer als Freundin. Es hat also gut geklappt, um ehrlich zu sein, denn ich kann sie jetzt anrufen, wenn ich Männerprobleme habe, oder ich kann sie wegen Mitchell anrufen und mit ihr über Mitchell sprechen.

Warte, ja, ich muss nach Mitchell fragen. Chattest du noch?

Wir sprechen die ganze Zeit, und die Gespräche, die wir führen, sind nicht nur normale Gespräche – es geht um die Zukunft, und wir sprechen darüber, dass ich nach L.A. gehe, um ihn zu sehen. Wir teilten uns einen Kuss, kurz nachdem die Kameras beim Finale ausgeschaltet wurden. Wegen der Entfernung hat es kein Etikett. Aber wir verstehen uns wirklich sehr gut und es ist romantisch. Es ist nicht nur eine Freundschaft, aber wir werden sehen.


Willst du mehr Interviews von all deinen Lieblings-Reality-Promis? Ja. Wir wissen, dass Sie das tun. Sie finden alle unsere TV-Berichterstattung hier .